26
Jun
2012

UPDATE: Ich kauf' mir ein 'i'

Es ist schon ein paar Jahrzehnte her, da war ich voll im Renovierungs- und Gestaltungsfieber, also in meinem Element (wer mich kennt) und kaum zu bremsen. An den Küchenwänden fehlte mir noch etwas, irgendwie etwas Wohnlicheres. Also auf ins Tapetengeschäft mit einer vagen Vorstellung von einer Tapetenbordüre oder so.

Da stehe ich nun im Maler- und Tapeziergeschäft einer süddeutschen Kleinstadt und wälze ein dickes Tapetenbuch nach dem anderen. Ich bin noch ganz vertieft in die engere Auswahl, als sich neben mir ein Verkäufer aufbaut. Er hat wohl vor, meinen Entscheidungsprozess zu beschleunigen, denn er hält ein Schreibbrett mit Lieferschein vor der Brust und den Kugelschreiber im Anschlag.

Eigentlich habe ich gar nicht vor, so konkret zu werden, schließlich muss ich meine Idee ja noch mit meinem Liebsten abstimmen. Ich lasse mich also nicht beirren - zunächst. Aber warum nicht mal mutig sein, denk ich mir so. Und bevor die Nähe des Angestellten unerträglich wird, sage ich: "Awa, i nähm dia jetzt oifach - auf eugene Fauscht! (Übersetzt: Ach was, ich nehme die jetzt einfach - auf eigene Faust!)

Der Verkäufer schaut etwas irritiert auf die junge Frau vor sich, zückt dann aber sein Brett und schreibt verbal unterstützt:
eugeneisborn

In Süddeutschland sagt man zu einer Eugenie, schon mal etwas schludrig Eugene. Für mich war das - vor dem Erwerb von Fremdsprachen - einfach ein altmodischer Frauenname aus der Generation der Groß- und Urgroßmutter, nix Judschien oder Öschän und so. ; )

Inzwischen habe ich mich dazu entschieden, Irritationen vorzubeugen und hier eindeutig weiblich aufzutreten. Vielleicht ist Ihnen bereits das korrigierte Klingelschild und die neue Administratorin aufgefallen.

5772 x aufgerufen - abgelegt unter About

Trackback URL:
http://eugenefaust.twoday.net/STORIES/update-wie-ich-zu-dem-nickname-kam/modTrackback

books and more - 2012/06/26 14:58

Weiblich, wir hätten nie anderes vermutet! Jedenfalls kam mir ein 'Eugen' (wie in 'Ha no, des isch jo dr Eugen!') hier noch nie in den Sinn! 'Eugenie' ist aber auch hübsch, das hat so was Kaiserzeitliches, Sonntagsgerüschtes!

Eugenie Faust - 2012/06/27 09:34

Leser, die von außerhalb hier ankommen, lesen den Namen Eugene spontan als Englische Form von Eugen, also eindeutig männlich.

In der Tat ist Eugenie der dritte Vorname der Kaiserin Sissi von Österreich.
Teresa HzW - 2012/06/26 17:26

Gut, dass schon ein Kommentar da steht...
ich grübelte doch allen Ernstes... wieso der Eintrag... neu aufscheint... aber es hätt`ja auch sein können, liebe Eugene, dass aus aktuellem Anlaß eine[r] meint, es handelte sich hier, bei Ihnen auch um
ein E[U]-Genie oder [ööö] [Scheeniiii] ;-)
Wobei... das zuletzt Genannte sind Sie in der Tag für mich: ein kreatives [Scheeeniie] :-)))

[und endlich, endlich hatte ich auch mal wieder die Chance, hier einen "vernünftigen" Kommentar verewigen zu dürfen, weil im Erfinden von Titeln und Kurzgeschichten, die hinter Ihren wunderbaren Türln oder Fensterln oder Bildern hier aufscheinen, bin ich derzeit etwas ungelenk]

Eugenie Faust - 2012/06/27 09:44

Jetzt trage ich das Genie auch noch in meinem Namen... ; )

Aber Spaß beiseite, die Irritation gab es tatsächlich schon ziemlich am Anfang, obwohl rechts oben ein eindeutig weibliches Bild von mir prangte. Vielleicht finde ich den Kommentar noch irgendwo.
Eugenie Faust - 2012/06/27 10:55

Heinrich.Sch - 2012/06/28 00:22

Da sieht man wieder einmal, welche unaufmerksamen, gar oberflächlichen Menschen durch das Internet irren. Völlig egal, welchen Nickname Menschen wählen, man erkennt sie an ihren Texten und Werken.
Es gibt auf der ganzen Welt keinen Mann, der so gebildet, humorvoll, kreativ, einfühlsam und feinsinng Kunstwerke im Internet erschaffen kann, wie Sie liebe Frau Faust.

Gruß Heinrich
Eugenie Faust - 2012/06/28 09:47

Sie machen mich verlegen, lieber Heinrich

Den Kommentator muss ich aber in Schutz nehmen. Damals war ich gerade mal drei Monate im Netz und wusste auch noch gar nicht so recht, was ich hier eigentlich wollte, d.h. außer meiner exotischen Diplomarbeit gab es von mir noch nicht viel zu sehen und zu lesen.
Bluesilver - 2012/06/26 22:26

Wer um Himmels Willen hat Sie denn für eine nicht-Frau gehalten??
Wessen Irritationen mussten (nach all den Jahren hier) denn bloß vorgebeugt werden?
;-)

Und übrigens, einer meiner Lieblingsposts EVER im ganzen Bloguniversum - wie schön, ihn einmal wieder unter frischem Datum lessen zu können :-D.

Eugenie Faust - 2012/06/27 09:53

Mir war schon lange danach zumute. Ich dachte nur, dass ich das nach so langer Zeit nicht mehr ändern könnte. Und das hat sich jetzt geändert. : )
Shhhhh - 2012/06/27 11:16

Ich finde den Namen vor allem in seiner englischen Aussprache toll, das Deutsche hingegen klingt antiquiert. Um Frau oder Mann habe ich mich ehrlich gesagt gar nicht gekümmert und als ich es dann wusste, hat sich auch nichts geändert.
Ich neige sowieso zu maskulinen Formen und kann mich selten gezielt auf die Genderproblematik einschießen, ohne nicht gleichzeitig weiterführende Gedanken hinsichtlich von Schreibweisen und Genera zu entwickeln, so dass ich dann meist vom eigentlichen Thema abschweife und irgendwann einfach nicht mehr weiterkomme.
Aber für mich war von Anfang klar, dass ich hier juːˈdʒiːn lese und es mich auch nach wie vor Überwindung kostet, Jules van der Ley dem Jules in Jules Verne gleichzusetzen anstatt mit dem Jules Winnfield aus Pulp Fiction.

Eugenie Faust - 2012/06/27 12:32

Mit Jules ging es mir ähnlich. Ja, Eugenie klingt ziemlich traditionell, aber immer noch besser als Eugene in deutscher Aussprache. Jetzt müssen Sie eben Judschinie zu mir sagen. ; )
Britt M. - 2012/06/28 14:16

.... und ich hatte mich endlich so an Eugene gewöhnt..... :)
Eugenie Faust - 2012/06/29 10:03

Du kannst das die"i" ja in Gedanken wieder verschlucken.
; )
momoseven - 2012/06/28 15:08

Spätzündung, wie immer...

Jetzt hab ich es endlich auch kapiert.
Oiii, ein Genie!
:-)

Lo - 2012/06/28 19:27

ja - bitte: oi geh nie!
Eugenie Faust - 2012/06/29 10:10

Ich hoffe ja, dass die Umstellung nicht allzu schwer fällt. Inzwischen finde ich, dass es wirklich auch netter klingt.
Trithemius - 2012/07/02 21:55

Ach, schade. Ich fand deinen Nickname immer besonders gut, zumal er genau dieses Androgyne, das Unentscheidbare des Geschlechts ausdrückte, das mich faszinierte. Dass du in Wirklichkeit eine attraktive Frau bist, hat man ja schon auf vielen Fotos sehen können. Und ich hatte sogar das große Vergnügen, dich persönlich kennen zu lernen. Seis drum. wenns Irritationen gegeben hat, sind die jetzt ausgeräumt, und ich werde mich bald gewöhnen als hättest du eben eine neue Frisur.

Eugenie Faust - 2012/07/03 10:09

Zu Irritationen kam es immer wieder mal, vor allem auf anderen Plattformen. Und mit jeder neuen Irritation hat mich das selbst mehr und mehr gestört. Erst dachte ich auch: Never change a winning System. Aber dann habe ich mich doch getraut.

Deine Strategie mit der neuen Frisur gefällt mir. : )
Rössle - 2012/07/05 13:45

Herrliche Geschichte und die Idee dann auch auf Oigähne Fauscht - so hätt ich's vermutlich gelautsprachschrieben ;-) - zu bloggen, ganz ohne vorher irgenjemandes Erlaubnis dafür einzuholen, trifft ja geradezu den Kern des Bloggens. :-)

Eugenie Faust - 2012/07/05 15:17

Hend Sie dia Gschicht no gar ned kennt?
Rössle - 2012/07/05 16:06

Bisher nur von der Hand in den Mund... äh das Ohr. ;-)
tinius - 2012/09/01 04:43

Auch wenn ich in Ihnen immer eine Dame sah, der zuvor gewählte Nickname wäre in der Tat ein (auch französischer) männlicher Vorname, wie etwa Monsieur Eugène Sue, Verfasser eines hochinteressanten Kolportage - Schund - Romans, anschaulich macht.

Eugenie Faust - 2012/09/01 10:42

Lustigerweise heißt Eugène Sue eigentlich Joseph-Marie. Irgendwie klingen wohl in beiden Namen beide Geschlechter an. Der Nachnamen hingegen ist eindeutig weiblich. ; )
Herzdame - 2012/09/04 20:30

Ich liebe diese Geschichte und ich liebe es, Öscheeenie zu sagen. Oder auf hochdeutsch Eugenie. Da geht mir immer ein Lächeln ins Gesicht und ein warmes Gefühl macht sich breit. Bitte niemals niemals ändern! Dieser Name ist untrennbar mit dir verbunden!! Er ist ebenso schön und besonders wie das thematische Platzhalterbild ;-)

Eugenie Faust - 2012/09/04 22:12

Das freut mich, gerade weil du doch heute eher Amok laufen könntest. Ich wünsche dir spätestens morgen wieder einen Anlass zur Freude bei der Arbeit, liebe U.
logo

Eugenie Faust

Empfang

Herzlich willkommen

Gruppenraum

Im glad I now registered
Really....such a important site.
4rx (Gast) - 2017/04/10 15:13
ja.
ja.
dus - 2015/12/09 10:19
Einfach nur mal so....
Schön, dass es diesen Blog immer noch gibt.
Lo - 2015/12/04 09:15

Postfach

Dies ist ein nichtkommerzielles Privatprojekt. Daher besteht auch keine presserechtliche Relevanz. Kontaktdaten können bei wichtigen Anliegen unter meiner Mail-Adresse erfragt werden.

In Eugenes Akten stöbern

 


Status

Online seit 4013 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2017/04/10 15:13

A - Flashmob
About
Alle Jahre wieder
Älter werden
Amüsantes
Aufgeschnappt
Aus der geschätzten Nachbarschaft
Aus Psychologie und Soziologie
Basteleien
Bauen
Berufliche Wege und Stationen
Bewegte Bilder
Bewegte Bilder A
Bewegte Bilder B
Bewegte Bilder M
Bewegte Bilder W
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren